Physiotherapie

Schmerzen lindern, Beweglichkeit verbessern - Lebensqualität nachhaltig steigern.
In jedem Bereich gibt es fließende Übergänge in die anderen Bereiche.

PHYSIOTHERAPIE

Kiefer

Termin buchenKiefer F

CMD - Therapie

Die craniomandibuläre Dysfunktion CMD zeichnet sich durch eine myofunktionelle Störung der Kiefergelenke, die craniocervicale Dysfunktion CCD im Bereich der oberen Kopfgelenke, aus. 

Weitere Beschwerden können sein: Migräne, Sehstörungen, Tinnitus, Ohrprobleme, Hörstürze, Konzentrationsstörungen, Missempfindungen, Schwindel, Kopf-, HWS-, Schulter-, Rückenschmerzen. 

Stress ist ein zusätzlicher Verstärker. Durch Knirschen und Pressen (Bruxismus) über die Kaumuskulatur wird ein erheblicher psychischer Druck abgeleitet und Kräfte von bis zu 400 kg pro cm² freigesetzt. Dadurch gehen Zahnsubstanz und Bisshöhe verloren. Das harmonische Gelenkspiel der Kiefergelenke wird gestört. Kinder, Jugendliche + Erwachsene profitieren begleitend während zahnärztlichen und kieferorthopädischen Behandlungen.

CMD + absteigende Ketten

Ganzkörperliche Therapie zur Koordination von Biss und Körper.

Eine CMD erstreckt sich auf sämtliche Ebenen unseres Bewegungsapparates und mündet häufig in stumme Dysfunktionen. Sie beeinflusst unser Hören, Sehen, Gleichgewicht und Haltungskontrolle (posturales System). Strukturelle Störungen, Fehlbelastungen durch Knirschen oder falschen Zahnersatz lassen Fehlfunktion entstehen. Auf Kiefergelenke wirkt viel ein: falsche Prothetik, Fehlbisse, Skoliosen, Beckenschiefstände (Körperstatik), hohe Muskelspannung durch Stress.

Auf der Grundlage des Meridianssystems gibt es Wechselbeziehungen zwischen den einzelnen Zähnen / Zahnhalteapparat (Odonton) und verschiedenen Bereichen des Körpers. Ein gestörtes Organ kann sich auf das zugehörige Odonton auswirken und umgekehrt, ein kranker Zahn kann das mit ihm korrelierende Organ stören.

Ziel ist es, die Koordination und Harmonie zwischen Biss und Körper bei CMD, CCD, prothetischen kieferorthopädischen Veränderungen, Traumata, OPs wieder herzustellen. 

Reset - Kieferbalance

RESET heißt übersetzt Rafferty-Energie-System für ein entspanntes Kiefergelenk. Das sanfte Balancesystem entspannt die Kiefermuskulatur und gleicht die Kiefergelenke aus. Es eignet sich gut als regelmäßige Eigenanwendung. Entspannte Kiefergelenke haben Auswirkungen auf gesamten Körper. 

Balancierter Kiefer – Balancierter Körper.

PHYSIOTHERAPIE

Kopf

Termin buchenKopf F2

Craniosacrale Behandlung

Diese Behandlung ist eine manuelle Methode, die das Craniosacrale System sanft behandelt. Dieses System besteht aus Schädelknochen, Wirbelsäule, Kreuzbein, dem dazugehörigen
Rückenmark, Hirnhäute und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor). Der Liquor zirkuliert in einem System aus kommunizierenden Hohlräumen. Das feine Pulsieren des Liquors ist über das Bindegewebe im ganzen Körper tastbar (craniosacraler Rhythmus). Es steht im engen Zusammenhang mit unserem zentralen und vegetativen Nervensystem. Dieses informationsverarbeitende System übt einen ganzheitlichen Einfluss auf unseren Gesamtsystem aus und unterstützt die körperliche Funktionsfähigkeit.

Säuglinge: Zangen-, Saugglocken- oder Kaiserschnittgeburt, fehlende Entspannung, Skoliosen, Becken- und Beinfehlstellung, Dysfunktionen im Säuglingsalter, Entwicklungsverzögerung

Schwangere: Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtsvorbereitung

Kinder, Jugendliche, Erwachsene: Konzentrationsprobleme und Lernschwierigkeiten, Skoliosen, Dysfunktion der Kiefergelenke, unterstützend bei Zahnregulierungen (KFO), nach Unfällen o. Operationen, stressbedingte Beschwerden, Erschöpfung, Lernschwierigkeiten, Fibromyalgie, Erschöpfung, Rücken- u. Nackenschmerzen, Stress- und spannungsbedingten Störungen, Tinnitus, Hörsturz, Migräne, Schwindel, Schleudertraumata, Schmerzen

Vagus - Therapie

Der Vagusnerv ist der 10. Hirnnerv und Hauptnerv des Parasympathikus. Er reguliert die Tätigkeit vieler Organe, spielt somit eine wesentliche Rolle auf körperlichen Ebene. Er hat Einfluss auf sozialen Handlungsweisen, Erleben und Kommunikation sowie in der Verarbeitung von Stressgeschehen. 

Neben Manuellen Techniken, die den (ventralen) Vaguspfad in seinen Funktionsfähigkeiten unterstützen, wird ein Übungsprogramm geübt, um den Vagus zu stärken.

Akupressur

Die Akupressur ist eine nicht-invasive effektive Heilmethode der TCM. Eine besondere Form ist die Ohrakupressur. Sie dient dazu, den Fluss der natürlichen Energien im menschlichen Organismus anzuregen und dadurch seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Vorhandene Blockaden können gelöst und harmonisiert werden.

PHYSIOTHERAPIE

Körper

Termin buchenKoerper F

Parietale Techniken

Diese manuelle Therapie untersucht und behandelt die gewebsdynamischen Strukturen des Bewegungsapparates. Ursache und Folgeketten in Gelenkblockaden zu entdecken und Störungen wie muskuläre Dysbalancen sanft zu lösen, sind die Ziele dieser Therapie.

Myofasziale Techniken

Faszienbehandlungen bringen starre, verklebte, verfilzte Strukturen des Hüllen und Vernet-zungssystems wieder in Schwingungen, aktivieren den Stoffwechsel und regen zur Neubildung von Fibroblasten an. Mit gezielten Bewegungen / Dehnungen wird das muskuläre Ungleichgewicht ausgeglichen, was zu einer verbesserten Körperwahrnehmung führt. Der Körper kann wieder geschmeidiger und elastischer werden.

Viscerale Techniken

Diese Organtechnik deckt funktionelle Zusammenhänge einzelner Organsysteme auf. Häufig finden sich Wechselwirkungen funktioneller Erkrankungen von inneren Organe mit anderen Körpersystemen, z.B. dem Bewegungsapparat.

Narbenbehandlung

Narben hinterlassen innerhalb der Körpersysteme Störfelder und Gewebeläsionen. Insbesondere tiefere, größere Körpernarben (Blinddarm-, Kaiserschnitt-, Schilddrüsennarben), aber auch schon kleinere Narben sind unbehandelt immer funktionell einschränkend. Narben stören den Energiefluss des Meridiansystems oder Fasern des Nervensystems.

Neurologische Physiotherapie n. Bobath

Das neurologische Bobath Konzept beruht auf Halten und Bahnen von natürlichen physiologischen Bewegungsabläufen, sowie das Hemmen von pathologischen Bewegungen. Es kommt zu Re- und Neuaktivierung von Hirnarealen, die durch eine Minderversorgung (z.B. nach Schlaganfall, bei MS, Morbus Parkinson) in Mitleidenschaft gezogen wurden. Teil des Bobath Konzept ist das Handling, ein Behandlungskonzept, dass Pflege, Angehörige, Partner in den Alltag der Betroffenen integriert. Die Neuroplastizität des Gehirns ermöglicht lebenslanges Lernen.

Manuelle Lymphdrainage

In der Lymphflüssigkeit (Lymphe) befinden sich abgestorbene Zellen, Eiweiß- und Fremdkörper, Bakterien, Fette und Stoffwechselendprodukte, die normalerweise abtransportiert werden.
Bei einem Ungleichgewicht kommt es zu einer Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit im Gewebe Ödem). Das lymphatische System ist Teil unseres Immunsystems.

Durch die MLD wird das manuelle Ab- und Weiterführen der gestauten Gewebsflüssigkeit angeregt, Schwellungen klingen ab und das Immunsystem unterstützt.

Atemtypenlehre (Terlussologie)

Die Atemtypenlehre (Terlusollogie®) geht davon aus, dass es zwei Atemtypen gibt. Jeder Mensch ist einem festgelegtem Atemtyp zugeordnet, der nicht veränderbar ist. Der Einatmer atmet aktiv ein und passiv aus, der Ausatmer atmet dagegen aktiv aus und passiv ein. Dies hat Einfluss auf Körperhaltung, Bewegungen, Ruhepositionen, Stoffwechsel, klimatische Bedingungen, Gesunderhaltung und Ernährung. terlusollogie.de

Pilates

Pilates trainiert die Beckenboden-, Bauch- sowie tiefe Rückenmuskulatur und damit die Tiefenstabilität im Becken. Dies verhilft zu einer starken Mitte, ausbalancierten Körperstrukturen durch stabile Rumpf-, Bauch- u. Beckenbodenmuskulatur sowie einer guten Körperhaltung und Ausrichtung.

PHYSIOTHERAPIE

Kinder

Termin buchenPhysiotherapie Kinder 4

Physiotherapie für Kinder und Jugendliche

Ein besonderes Anliegen ist es mir, Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu stärken. Die Herausforderungen unserer Zeit verlangen Kindern und Jugendlichen viel ab.

Viele stehen unter großem Druck. Die Belastungen des Alltages werden mehr, die Zeit für sich selbst knapp.
Um so wichtiger ist es, wieder in die Ruhe zu kommen, sich entspannen zu können, den eigenen Körper wahrnehmen.

Physiotherapeutische Behandlungen können bei stress- und spannungsbedingten Störungen, chronischen Nacken- und Rückenschmerzen, Skoliosen, chronischer Übermüdung, Kopfschmerzen, Migräne, Konzentrations- und Lernschwierigkeiten, koordinativen Störungen wirken und betroffene Kinder und Jugendliche unterstützen.

Bei kieferorthopädischen o. zahnärztlichen Behandlungen sowie Dysfunktionen der Kiefergelenke profitieren Kinder und Jugendliche von einer physiotherapeutischen Begleitung.